Eingang der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Architekt: Selman Selmanigic (Foto: Heike Overbeck)
Eingang der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Architekt: Selman Selmanagic (Foto: Heike Overbeck)
Eingang der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Architekt: Selman Selmanigic (Foto: Heike Overbeck)
Innenhof der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Rundgang 2010 (Foto: smow-blog)
Innenhof der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Rundgang 2010 (Foto: smow-blog)
Innenhof der Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Rundgang 2010 (Foto: smow-blog)
Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Grundkurs plastisches Gestalten bei Prof. Eberhard Bachmann 1979 (Foto: privat)
Grundkurs Plastisches Gestalten bei Prof. Eberhard Bachmann . KHB . 1980 (Foto: privat)
Kunsthochschule Berlin-Weißensee . Grundkurs plastisches Gestalten bei Prof. Eberhard Bachmann 1979 (Foto: privat)
Studentensommer . Renovierung des KHB-Objektes Gutshof Sauen . 1980 (Foto: privat)
Studentensommer . Renovierung des KHB-Objektes Gutshof Sauen . 1980 (Foto: privat)
Studentensommer . Renovierung des KHB-Objektes Gutshof Sauen . 1980 (Foto: privat)
Aktstudie . Grundkurs Anatomie/Zeichnen . Andreas Kuhrt . 1980 (Foto: Andreas Kuhrt)
Aktstudie (Kohlezeichnung) . Grundkurs Anatomie/Zeichnen . Andreas Kuhrt . KHB . 1980
Aktstudie . Grundkurs Anatomie/Zeichnen . Andreas Kuhrt . 1980 (Foto: Andreas Kuhrt)
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
9er-Farbklang (aus Farbkatalog) . Farbgestaltung bei Prof. Christa Petroff-Bohne . Andreas Kuhrt . KHB . 1981
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
9er-Farbklang (aus Farbkatalog) . Farbgestaltung bei Prof. Christa Petroff-Bohne . Andreas Kuhrt . KHB . 1981
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
9er-Farbklang (aus Farbkatalog) . Farbgestaltung bei Prof. Christa Petroff-Bohne . Andreas Kuhrt . KHB . 1981
9er Farbklang . Grundkurs Farbgestaltung . Andreas Kuhrt . 1981
Grundkurs Formgestaltung bei Christa Petroff-Bohne (Gipsobjekt) . Andreas Kuhrt 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
Anschnittformen am Würfel (Gipsobjekt) . Formgestaltung bei Prof. Christa Petroff-Bohne . Andreas Kuhrt . KHB . 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
Grundkurs Formgestaltung bei Christa Petroff-Bohne (Gipsobjekt) . Andreas Kuhrt 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
Grundkurs Formgestaltung bei Christa Petroff-Bohne (Gipsobjekt) . Andreas Kuhrt 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
Anschnittformen am Würfel (Gipsobjekt) . Formgestaltung bei Prof. Christa Petroff-Bohne . Andreas Kuhrt . KHB . 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
Grundkurs Formgestaltung bei Christa Petroff-Bohne (Gipsobjekt) . Andreas Kuhrt 1981 (Foto/Druck: KHB, Repro)
KHB Betreuer Design: Pötter (Werkstattleiter), Mario Prokop (Assistent), Fachdozenten Christa Petroff-Bohne, Alfred Hückler, Erich John, Dietmar Pallocks . 1983 (Foto: KHB, Repro)
KHB Betreuer Design: Pötter (Werkstattleiter), Mario Prokop (Assistent), Fachdozenten Christa Petroff-Bohne, Alfred Hückler, Erich John, Dietmar Pallocks . 1983 (Foto: KHB, Repro)
KHB Betreuer Design: Pötter (Werkstattleiter), Mario Prokop (Assistent), Fachdozenten Christa Petroff-Bohne, Alfred Hückler, Erich John, Dietmar Pallocks . 1983 (Foto: KHB, Repro)
KHB . Prof. Christa Petroff-Bohne und Studenten . 1983 (Foto: www.stiftung-industrie-alltagskultur.de)
Prof. Christa Petroff-Bohne mit Studenten . KHB . 1983 (Foto: KHB, Quelle: www.stiftung-industrie-alltagskultur.de)
KHB . Prof. Christa Petroff-Bohne und Studenten . 1983 (Foto: www.stiftung-industrie-alltagskultur.de)
Modulare Arbeitsplatzleuchte (Holzmodell) . Semesterarbeit Produktgestaltung . Andreas Kuhrt . 1982 (Foto: Andreas Kuhrt)
Modulare Arbeitsplatzleuchte (Holzmodell) . Semesterarbeit Produktgestaltung . Andreas Kuhrt (Betreuer: Dietmar Palloks) . KHB . 1982 (Foto: Andreas Kuhrt)
Modulare Arbeitsplatzleuchte (Holzmodell) . Semesterarbeit Produktgestaltung . Andreas Kuhrt . 1982 (Foto: Andreas Kuhrt)
Waschbecken-System (Gipsmodell) . Semesterarbeit KHB . 1983 (Foto: Michael Sohn)
Waschbecken (Gipsmodell) . Semesterarbeit Produktgestaltung . Andreas Kuhrt (Betreuer: Erich John) . KHB . 1983 (Foto: Michael Sohn)
Waschbecken-System (Gipsmodell) . Semesterarbeit KHB . 1983 (Foto: Michael Sohn)
Rasierer (Gipsmodell) . Diplomarbeit . Andreas Kuhrt . KHB . 1984 (Foto: Andreas Kuhrt)
Rasierer (Gipsmodell) . Diplomarbeit Produktgestaltung . Andreas Kuhrt (Betreuer: Erich John) . KHB . 1984 (Foto: Andreas Kuhrt)
Rasierer (Gipsmodell) . Diplomarbeit . Andreas Kuhrt . KHB . 1984 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Andreas Kuhrt)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Manuela Hahnebach)
Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Manuela Hahnebach)
Seminargruppentreffen bei Erich John . Berlin . 2007 (Foto: Manuela Hahnebach)
www.kh-berlin.de

Studium KHB 1979-84

Akut Güstrow Studium Suhl

1979-84 Produktgestaltung/Industriedesign . KHB

Ursprünglich hatte ich die Aufnahmeprüfung für ein Studium Industrielle Formgestaltung an der HiF Burg Giebichenstein in Halle gemacht, weil das die bekannteste und größte Hochschule für diesen Studiengang war. Nachdem meiner Zulassung zum Studium entschloss ich mich aber, lieber in Berlin an der KHB (Kunsthochschule Berlin-Weißensee) zu studieren, weil dort schon einige meiner Geschwister lebten und es näher nach Hause war. Das hat auch geklappt und so fing mein Studium in einem von drei Grundkursen im September 1979 an der KHB in der Straße 202 (jetzt Bühringstraße) in Berlin-Weißensee an. In jedem Jahr wurden insgesamt nur etwa 60 Studenten aufgenommen.

Im 1. Studienjahr wurde fachrichtungsübergreifend (Architektur, Bühnenbild, Keramik, Malerei, Mode, Plastik, Produktgestaltung, Textilgestaltung) ein Grundlagenstudium vermittelt: Naturstudium, Anatomie, Grafik/Darstellungstechniken, Plastik, Farbenlehre, Typografie, Fotografie, Kunstgeschichte und Ästhetik. Unser erster Unterricht begann in der Plastik-Werkstatt bei Prof. Bachmann („Was hier reinschwingt, schwingt da wieder raus.“): die erste Übung war, eine Transformation in 3 Phasen zu modellieren: eine Woche Zeit, um Bahnhof in Bushof zu verwandeln.

Ab dem 2. Studienjahr wurde fachrichtungsspezifisch Ingenieurpsychologie, Darstellungstechniken, technische und ästhetische Gestaltung gelehrt. Dazu wurden z.B. kleine, möglichst handwerklich perfekte Gipsmodelle als Körperverformung bearbeitet oder ein umfangreicher Mischfarben-Katalog für 9er-Farbklänge erstellt („Stubbeln“).

Anfang der 1980er Jahre war der Studienbetrieb an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (www.kh-berlin.de | KHB @ Wikipedia) noch ziemlich übersichtlich: in unserem Design-Jahrgang waren wir 9 Studenten: Christoph Geyer (www.geyer-design.de), Bernd Glier (glier.info), Manuela Hahnebach (design.hahnebach.com), Ludwig Mollwo, Rainer Ostermuth, Michael Sohn (www.sohn-art.de | Michael Sohn @ Wikipedia), Carsten Wienhold, Ilona Wricke und ich, Andreas Kuhrt.
Unsere Fachdozenten waren: Prof. Christa Petroff-Bohne (Christa Petroff-Bohne @ Wikipedia | Christa Petroff-Bohne @ www.stiftung-industrie-alltagskultur.de | Christa Petroff-Bohne @ forschungskreis.com/…), Prof. Alfred Hückler (prof-alfred-hueckler.de), Prof. Erich John (Erich John @ Wikipedia | Erich John @ www.stiftung-industrie-alltagskultur.de), Dietmar Pallocks (Dietmar Pallocks @ www.stiftung-industrie-alltagskultur.de) und Mario Prokop.
Ab dem 3. Studienjahr wurden reale Gestaltungsprojekte für unterschiedlichste Produkte bearbeitet. Das waren z.B. eine Studie für Nah-Feldstärke-Messgerät, Souvenirs aus Plastik (Praktikum in Tabarz), Reiseapotheke, Schreibtisch-Ordnungssystem, Notenständer, Bedienfeld für Aufzüge, Arbeitsplatzleuchte, Winkelbohrmaschine, Metallmöbel für Schiffsausstattung, Ernteförderband (Mehrzwecklader), gusseisernes Kochgeschirr, Sanitärkeramik.
1984 Diplom: Elektrorasierer mit Haarschneideaufsatz