Fotoausstellung Günter Giese + Manuela Hahnebach (Galerie im Bürgerhaus Zella-Mehlis 2022)

Flyer Fotoausstellung Giese + Hahnebach 2022

Grafikdesign für Einladungsflyer für eine Fotoausstellung in der Galerie im Bürgerhaus Zella-Mehlis. Die Gemeinschaftsausstellung der Suhler Fotoclub-Kontrast-Mitglieder ist als Kontrast-Programm konzipiert: Günter Giese stellt Porträts von Modellfotografie aus, Manuela Hahnebach natürliche Strukturen. Jeder Fotograf sollte seinen eigenen Ausstellungsflyer haben, ergänzt durch ein Infoblatt zur Ausstellung und Ausstellungseröffnung. Die gesamte Einladung besteht aus 3 unterschiedlichen einfachen Karten, die formal aneinander angelehnt sind. Die Überlegung dahinter war, Klappkarten zu vermeiden und die beiden Autorenflyer von der konkreten Ausstellung abzukoppeln und so anlassunabhängig verwendbar zu machen. Außerdem waren die Ausstellungsdaten und -modalitäten unter den Pandemiebedingungen nicht sicher planbar, so dass man einen Extra-Einladungsflyer bei Bedarf besser aktualisieren und austauschen könnte.

Mehr Informationen: Fotoausstellung-Flyer Günter Giese (PDF 170 KB) | Manuela Hahnebach (PDF 425 KB) | Einladung (60 KB)
Website Manuela Hahnebach: design.hahnebach.com
Website Galerie im Bürgerhaus Zella-Mehlis: tourismus.zella-mehlis.de/…

Portalgebäude Suhl (Plakate außen): Simson (Foto: Manuela Hahnebach, Gestaltung: design.akut.zone 2021)

Großplakate Haus der Geschichte Suhl 2021

Von 2011 bis 2021 wurde das ehemalige Kulturhaus Suhl (Haus Philharmonie) teilweise abgerissen und ab 2016 das denkmalgeschützte Portalgebäude am Platz der Deutschen Einheit saniert und für die Nutzung als Stadtarchiv und Magazin des Waffenmuseums umgebaut. Anfang 2022 soll das „historische“ Gebäude aus den 1950er Jahren als „Haus der Geschichte“ wiedereröffnet werden. An den Hausseiten sind jeweils 4 ehemalige Eingangstüren funktionslos geworden und sollen als „Schaufenster“ genutzt werden, die dem Passanten einige prägende „Markenzeichen“ der Suhler Geschichte vermitteln, die jetzt im Haus bewahrt und aufbereitet werden: Waffenstadt, Simson, Elektrogeräte, Herbert Roth, Stadtgeschichte, Fachwerk, Kulturhaus uns Ostmoderne.

Dazu hab ich 8 Großplakate gestaltet, die zu vorgegebenen Themen prägnante Überschriften und Bilder verbinden. Jedes Schaufenster sollte ein Thema mit nur einem aussagekräftigen Symbolbild darstellen. Dazu gibt es nur ganz kurze erläuternde Texte, worum es dabei geht und wo man weitere Informationen finden kann. Holger Uske hat die Texte verfasst, die Bilder wurden aus verschiedenen Quellen zusammengetragen (Stadtarchiv Suhl, Verlag Peter Arfmann, Manuela Hahnebach, Bernd Schepeler). Die Großplakate (ca. 2,2 x 2 m) sollen hohe Fernwirkung und Prägnanz haben. Dass die Schaufenster durch Rahmen und Streben in sich geteilt sind, soll mit großen Bildern, die einen zusammengehörigen Gesamteindruck machen, wettgemacht werden. Die Plakate sollen einen freundlichen, großzügigen und nicht zu eigenwilligen Eindruck vermitteln, sie sollen sich in die Hausumgebung einpassen (die Umgebungsfarbe ist sandbeigegelb). Eine spannende Frage bleibt noch, wie die Wirkung hinter den Türglasscheiben bei einem Abstand von rund 10 cm sein wird. Die Banner wurden von Volk-Werbung Zella-Mehlis auf wiederablösbare YupoTako-Folie gedruckt, die ohne chemische Klebschicht durch Mikrosaugnäpfe auf glatten Untergründen haftet (dieses Material benutze ich zum ersten Mal). Ende 2021 wurden die Plakate montiert und sollen bis zur offiziellen Eröffnung des „Haus‘ der Geschichte“ im Mai 2022 schon zur öffentlichen Wahrnehmung des neuen alten Hauses beitragen.